Steirische Harmonika

Steirische Harmonika

Lehrer, die dieses Fach unterrichten:

Tschallener Clemens
Steirische Harmonika / Akkordeon

Categories

Steirische Harmonika

Die 3-reihige Steirische Harmonika sollte dem Kind im Sitzen zwischen Oberschenkel und Kinn passen, das ist bei Kindern meist bereits im Alter von 6 bis 7 Jahren der Fall.

Musikalische Vorkenntnisse und das Lesen können von Buchstaben sind von Vorteil. Das Instrument kann im Sitzen oder im Stehen gespielt werden.

Zum Einstieg wird ein 3-reihiges Instrument empfohlen, welches je nach Spielfortschritt sicherlich die ersten Jahre ausreicht. Danach kann auf ein 4-reihiges Instrument umgestiegen werden.

Egal, ob man sich dafür entscheidet, eine Steirische Harmonika zu kaufen oder zu leihen, es empfiehlt sich in beiden Fällen, das Instrument im Vorhinein zur Begutachtung und Beratung der Lehrperson zu zeigen.

Die Steirische Harmonika ist das Volksmusikinstrument schlechthin. In erster Linie spielt man damit echte Volksmusik, sie wird aber ebenfalls in der volkstümlichen Musik und in der modernen Volksmusik (Hubert von Goisern) verwendet.

Die Steirische Harmonika kann solistisch eingesetzt werden, sie ist aber auch ideal für die Begleitung von Gesang, von Saiteninstrumenten wie Gitarre und Hackbrett oder von Blasinstrumenten wie Trompete und Klarinette.

Das Tolle an diesem Instrument ist, dass Melodie und Begleitung von einer Person gespielt werden können. Somit kann jedes Stück klangvoll solistisch dargeboten werden. Die Steirische Harmonika ist ein wechseltöniges („diatonisches“) Instrument. Sie klingt auf Zug und Druck unterschiedlich. Die Bässe (Helikon) bei diesem Instrument sind wesentlich stärker ausgeprägt. Die Steirische Harmonika ist in verschiedenen Stimmungen erhältlich, dadurch ist man flexibel beim Zusammenspiel mit anderen Instrumenten.

FAKT‘S

Instrument: Steirische Harmonika

Einstiegsalter: ab ca. 6 bis 7 Jahren

Besonderes: Einsatz in der Volksmusik, Begleit- und Soloinstrument

Anschaffungspreis: ab ca. 3.000 Euro