Von Volksmusik bis Pop

Von Volksmusik bis Pop

Die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Walgau gestalteten das Jahreskonzert am 24. Mai mit Musik aller Stilrichtungen.  

Erstmals konnte sich die Zuhörerschaft bei einem Sektempfang im Foyer des Ramschwagsaales auf den musikalischen Schwerpunkt des Abends einstimmen und in lockerer Atmosphäre verschiedenen Volksmusikensembles lauschen. Ganz stilgerecht übernahm anschließend das Alphornquartett „LongHorns“ die Eröffnung des Konzertes, bevor Dir. Christian Mathis das Publikum im voll besetzten Ramschwagsaal begrüßte – darunter den Obmann der Musikschule, Bgm. Mag. Peter Neier aus Nüziders, Geschäftsführer Elmar Gort aus Göfis und die Vorstände Eva Nicolussi aus Nüziders, Bgm. Florian Kasseroler aus Nenzing und Thomas Welte aus Frastanz. Dir. Christian Mathis führte gemeinsam mit Jennifer Henny durch den Abend und erzählte dem Publikum Wissenswertes zu Programm und Mitwirkenden. 

Neben zahlreichen Volksmusikstücken brachten die jungen Musikerinnen und Musiker auch Folklore aus aller Welt, Pop- und Filmmusik, sowie Werke klassischer Komponisten auf die Bühne. Ausgewählte Solistinnen und Solisten wechselten sich ab mit größeren und kleineren Ensembles aller Fachbereiche, dazu stellten die neuen Lehrkräfte für Oboe und für Zither, Alina Eryilmaz und Christian Bitschnau dem Publikum ihre Instrumente in beeindruckenden Solodarbietungen vor. Passend zum Schwerpunktthema waren heuer auch junge Tänzerinnen des Trachtenvereins Nenzing mit dabei. Nach einem bunten Reigen aus Musik für Blockflöten und Gitarren, Klavier und Gesang, Streichorchester und Bands, Blechbläser und Schlagwerk rundete das Volksmusikensemble „Luft & Saitenspiel“ den Abend schwungvoll mit Polka und Ländler ab. Das Publikum zeigte sich begeistert und bedankte sich bei den jungen MusikerInnen mit herzlichem Applaus für das gelungene Konzert.