Prima la musica

Prima la musica

Die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Walgau erspielten beim Musikwettbewerb „Prima la musica“ beste Wertungen.

Beim Wettbewerb „Prima la musica“, der Anfang März in Feldkirch stattfand, konnten dieses Jahr Solisten aus dem Bereich Holz- und Blechblasinstrumente und Schlagwerk sowie junge KammermusikerInnen ihre Talente unter Beweis stellen. Weil heuer auf Grund der Coronabeschränkungen sowohl die Vorbereitungskonzerte als auch der Wettbewerb nur ohne Publikum stattfinden durften und die Mitwirkenden ihr Programm in einem sehr sachlichen Rahmen allein vor der Jury vortragen mussten, ist die Leistung der jungen MusikerInnen besonders zu schätzen.

Aus der Musikschule Walgau waren vier Schülerinnen und Schüler mit solistischen Beiträgen mit dabei. Mit viel Ausdauer und Fleiß hatten sie sich auf ihren Wettbewerbsauftritt vorbereitet und wurden dabei von ihren Lehrkräften, von ihren Eltern und von ihrem Begleiter am Klavier, Samuel Scott, bestens unterstützt. Dank der intensiven Vorbereitung konnten alle Mitwirkenden der Musikschule Walgau die Jurys mit hervorragenden Darbietungen überzeugen und wurden dafür sehr gut bewertet!

Felix Bachmann aus Schnifis hat bereits einige Male mit dem Waldhorn und auch mit dem Alphorn am Wettbewerb teilgenommen. Für seinen tollen musikalischen Auftritt erhielt er einen ersten Preis. Felix lernt bereits im 7. Jahr Horn bei seinem Lehrer Martin Pfeffer. Er spielt bei der Gemeindemusik Schnifis mit, ist im Schülerblasorchester der Musikschule Walgau dabei und wirkt bei zahlreichen Ensembles mit. Kürzlich hat er die Aufnahmeprüfung ins Musikgymnasium bestanden, wo er seine musikalische Laufbahn fortsetzen wird.  

Klara Ebli aus Nenzing hat für ihren schön musizierten Auftritt einen zweiten Preis erhalten. Für die sehr gefühlvolle Gestaltung der langsamen Sätze und die so entstandenen zauberhaften Momente wurde sie von der Jury besonders gelobt. Klara lernt bereits 6 Jahre lang Klarinette bei ihrer Lehrerin Eva Maria Berthold. Sie spielt im Musikverein Nenzing mit, ist im Schülerblasorchester der Musikschule Walgau dabei und wirkt bei zahlreichen Ensembles mit.

Amelie Kraml aus Nüziders hat für ihren tollen musikalischen Auftritt einen ersten Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb erhalten, der im Mai in Salzburg stattfindet. Amelie spielt im dritten Jahr Saxofon bei Jürgen Müller. Weil sie immer perfekt vorbereitet zum Unterricht kam, schlug ihr ihr Lehrer die Teilnahme an Prima la musica vor, wo sie nun sehr viel Erfolg hatte. Das ganze Programm, das Amelie spielte, kam bei der Jury sehr gut an und nun darf sie im Mai in Salzburg nochmal ihr Können unter Beweis stellen.

Felix Wrann aus Röns hat schon oft mit dem Waldhorn und sogar mit dem Alphorn am Wettbewerb teilgenommen. Heuer erhielt er für seinen überzeugenden musikalischen Auftritt einen ersten Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb, der im Mai in Salzburg stattfindet. Felix lernt bereits im 7. Jahr Horn bei seinem Lehrer Martin Pfeffer. Er spielt bei der Gemeindemusik Schlins mit, ist im Schülerblasorchester der Musikschule Walgau dabei und wirkt bei zahlreichen Ensembles mit. Für seine ausdrucksstarke Interpretation des Stückes von Georges Barboteu hat er von der Jury sogar einen Sonderpreis erhalten.

Die Musikschule gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern recht herzlich zu ihrem Erfolg!

 

Alle Ergebnisse im Überblick:

Felix Bachmann, Horn (Klasse Martin Pfeffer), Altersgruppe II, 1. Preis

Klara Ebli, Klarinette (Klasse Eva Maria Berthold), Altersgruppe II, 2. Preis

Amelie Kraml, Saxofon (Klasse Jürgen Müller), Altersgruppe I, 1. Preis mit Weiterleitung

Felix Wrann, Horn (Klasse Martin Pfeffer), Altersgruppe II, 1. Preis mit Weiterleitung